Home » Nachgefragt bei

Nachgefragt bei Michele Rizzi

24 Oktober 2009 Kein Kommentar

rizzi1. Wie sieht ein Tagesablauf bei Dir aus?

Etwas frühstücken und dann gehts ab ins Training. Anschließend gehe ich mit ein paar von den Jungs ins Vapiano zum Mittagessen. Dann geht es auf zum zweiten Training, falls zwei Einheiten angesetzt sind. Abends mach ich dann nicht mehr viel, ich schau fern, bin vor dem PC oder ich liefere mir heiße Duelle mit Dirk Prediger auf der Play Station.

2. Was gefällt Dir an Stuttgart am besten und warum?

Stuttgart ist eine tolle Stadt die sehr viel zu bieten hat. Am Besten gefällt mir die Königsstraße mit ihren vielen Läden und Restaurants.

3. Was gefällt Dir an den Stuttgarter Kickers, unterscheidet die Kickers von deinen bisherigen Vereinen?

Die Kickers haben eine lange Tradition und sind deutschlandweit bekannt. Ich fühle mich sehr wohl und sehe wie profesionell hier gearbeitet wird. Als junger Spieler habe ich alle Zeit der Welt und ich kann mich in Ruhe von Tag zu Tag weiterentwickeln. In unserer Mannschaft herrscht eine super Stimmung. Wir unternehmen viel miteinander, auch außerhalb des Platzes. Der Zusammenhalt zwischen Mannschaft, dem gesamten Verein und seinen Fans ist etwas ganz besonderes

4. Welche Internetseiten besuchst Du regelmäßig?

stuttgarter-kickers.de, kicker.de, studivz.net :)

5. Gibt es einen Fußballverein oder Spieler, dessen Werdegang du besonders verfolgst?

Ich habe noch viel Kontakt mit ehemaligen Mitspielern weil einige auch zu guten Freunden geworden sind. Ganz besonders verfolge ich den Weg von Jens Grahl, der mittlerweile bei der TSG Hoffenheim spielt. Jens zählt seit vielen Jahren zu meinem ganz engen Freundeskreis und ich habe täglich Kontakt zu ihm. Wir haben früher in drei verschiedenen Vereinen zusammen gespielt und es freut mich dass wir bis zum heutigen Tag so gute Freunde sind.

6. Bei welchem Verein standest Du früher als Fan selbst in der Kurve?

Ich habe viele Spiele der Kickers in den vergangenen Jahren gesehen und hätte nicht gedacht dass ich eines Tages selbst auf dem Platz stehen würde. Ein tolles Erlebnis hatte ich vor 4 Jahren als ich ins Westfalenstadion nach Dortmund gefahren bin. Da bekommt man schon eine Gänsehaut wenn man die Fangesänge hört.

7. Was wäre aus Dir geworden, wenn Du nicht Berufsfußballer wärst?

Ich hätte Sportwissenschaften studiert, es kann aber auch sein dass ich in den nächsten Jahren mit dem Studium beginne.

8. Was war bislang Dein bester/schönster Urlaub?

Mein schönster Urlaub war im Winter 2005/2006. Ich war mit meiner Familie in den USA. Erst waren wir in New York. Unser Hotel lag direkt am Times Square. Ich war noch nie von einer Stadt so beeindruckt wie von New York. Nach drei Tagen ging es mit dem Flieger nach Orlando/Florida. Diese Reise war unglaublich und ich hoffe, dass ich bald wieder nach Amerika kann

9. Welches war Dein peinlichster Moment auf einem Fußballplatz?

Den hatte ich auf unserem heutigen Trainingsplatz im ADM-Sportpark. Ich spielte in der C-Jugend in Feuerbach und unser erstes Ligaspiel war bei den Kickers. Ich war besonders motiviert und wollte mich unbedingt mit einer guten Leistung bei den Kickers anbieten. Ich saß leider zu Beginn auf der Bank. Ein Spiel in der C-Jugend geht 2×35 Minuten. Ich wurde nach 20 Minuten eingewechselt und spielte grottenschlecht. Der Trainer nahm mich nach 50 Minuten wieder raus :( Zum Glück hab ich in der Jugend auch ein paar bessere Spiele gemacht und bin dann glücklicherweise in der A-Jugend zu den Kickers gewechselt

10. Welche Musik hörst Du gerne? Nenne uns deine persönlichen Top3

David Guetta feat. Akon – Sexy Bitch
Mario Vazquez – Gallery
Justin Timberlake – What goes around

11. Wie viel Fußball schaust Du Dir im Fernsehen an?

Ich schaue so viel Fussball wie nur möglich. Am Wochenende 1. und 2.Bundesliga und auch die Premier League. Unter der Woche natürlich Champions League, weil man dort die besten Spieler der Welt sieht. Da kann man sich schon einiges abschauen.

12. Hast Du einen Traum, den Du unbedingt mal verwirklichen willst – vielleicht auch erst nach der Karriere?

Ich will auf jeden Fall nochmal nach Amerika. Ein Besuch im Old Trafford in Manchester wäre auch eine tolle Sache. Nach der Karriere würde ich gerne im Fussballgeschäft bleiben. Aber ich mach mir darüber noch keine großen Gedanken weil ich in den nächsten Jahren als aktiver Fussballer noch viel erreichen will.

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar, trackback diesen Artikel oder abonniere die Kommentare via RSS.

Sportlich, fair bleiben. Danke!

Du kannst diese HTML-Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>