Home » Erste Mannschaft

Auswärtssieg in Alzenau

31 Oktober 2009 4 Kommentare

alzenauAlzenau? Wo genau liegt eigentlich dieses Alzenau? Die Kleinstadt Alzenau ist für viele genauso unbekannt wie deren schon bekannter klingendes Regionalliga-Team vom FC Bayern Alzenau. Gut 150 Kickersfans fanden den Weg ins unbekannte Alzenau und konnten so mit den ca. 500 Zuschauern vom Gastgeber einen verdienten Kickerssieg sehen, der aber umkämpfter als erwartet war.

Das Stadion, oder besser die Sportanlage, wirkt recht sympathisch. Naturnah am Wald, und der Weg zum Gästeblock führt über eine unbefestigte Wiese. Den sympathischen Eindruck bestätigen Polizei, Sicherheitsdienst und die Wurst- und Bierverkäufer, die alle freundlich und offen sind und zum Teil ehrenamtlich ihre Arbeit verrichten.

Von Beginn an waren die Kickers die bessere Mannschaft. Geschätzte 75% Ballbesitz und fast das gesamte Spiel in der Hälfte der Alzenauer zeigten die Überlegenheit, die sich leider zunächst nicht in Chancen widerspiegelte. Noch weniger Chancen hatten die Gastgeber. Doch eine davon nutzen sie kurz vor dem Halbzeitpfiff, als Daniel Wagner einen Fernschuss nur abklatschen ließ und im Nachsetzen der Alzenauer Sebastian Popp zum glücklichen 1:0 traf. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Pause. Danach nur noch die Kickers am Drücker. Alzenau versuchte wohl das Ergebnis zu verwalten, hatte aber dennoch zwei gute Konterchancen. Die Kickers fanden lange kein Mittel gegen den kompakt stehenden Aufsteiger. So wurde oft, anstatt den Abschluss zu suchen, nochmals quer gespielt, bis der Ball im Aus oder beim Gegner landete.

Besser machte es Mijo Tunjic, der nach Vorlage von Gökhan Gümüssu in der 59.Minute mit einem strammen Schuss ins linke Eck den Ausgleich wiederherstellte. Danach war deutlich der Siegeswille zu spüren, doch es fehlte weiterhin das Glück im Abschluss, bis der eingewechselte Dirk Prediger mit einem Schuss aus ca. 25 Metern genau in den Winkel traf und damit die Kickers auf die Siegesstraße führte. Es war das gefühlte erste Tor von außerhalb des 16-Meter-Raums in dieser Saison. Endlich mal ein Spieler, der mutig auf’s Tor schießt und endlich mal ein Tor für Dirk Prediger. Das Spiel war so gut wie entschieden, aber noch nicht aus. Mit dem letzten Angriff gelang Mijo Tunjic noch das 1:3, nachdem Dirk Prediger und Fabian Gerster die Alzenauer ausgekontert hatten. Insgesamt war es ein verdienter Sieg und ein gelungener Samstagausflug.

Negativ war die sinnlose Aktion eines Alzenauer-Ultras, der meinte, mit einer Kletteraktion am Flutlichtmasten auf sich aufmerksam machen zu müssen. Nachdem er heil wieder unten ankam, konnte er sich das restliche Spiel von außerhalb anschauen und so waren nur noch die restlichen fünf Ultras der Alzenauer im Stadion.

Nach dem Schlusspfiff wurde die Mannschaft auf beiden Seiten des Zauns gefeiert und mit Sprechchören „Wir woll’n ein Sieg gegen Reutlingen“ auf das Derby am kommenden Sonntag (natürlich) Samstag, den 07.11 eingestellt. Bleibt noch aufzulösen, wo Alzenau liegt: Es liegt in Bayern, Unterfranken an der Grenze zu Hessen, im Landkreis Aschaffenburg bzw. bei den Koordinaten 50° 5′ 12.81″ N, 9° 4′ 19.74″ E.

Fotos vom Spiel

4 Kommentare »

  • SVK-Fin schrieb:

    Derby ist am Samstag Mädels ;)

  • Niclas92 schrieb:

    U13 08.11 Hallenturnier TSV Dettingen, 14:10 Uhr
    Du Lauch ;)

  • Blaues Stuttgart schrieb:

    Dann hätte das Datum aber nicht gestimmt :P

  • Sabine99 schrieb:

    genau! lass meinen freund in ruhe!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar, trackback diesen Artikel oder abonniere die Kommentare via RSS.

Sportlich, fair bleiben. Danke!

Du kannst diese HTML-Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>