Home » Erste Mannschaft, Headline

Vorbericht zum Auswärtsspiel der Kickers beim FC Nürnberg II

9 Mai 2012 Kein Kommentar

Letztes Auswärtsspiel der Kickers beim FC Nürnberg II

Letztes Auswärtsspiel der Kickers beim FC Nürnberg II

Am Samstag um 14 Uhr tritt der Meister der Regionalliga Süd im easyCredit Stadion gegen den FC Nürnberg II an. Das Spiel ist für die Kickers sportlich zwar bedeutungslos, doch wer die Kickers-Mannschaft und ihren Trainer kennt, weiß, dass die Blauen auch dort nicht als Verlierer vom Platz gehen möchten und ihren Fans etwas bieten wollen. In Nürnberg wird es wohl die größte Kickers-Party außerhalb Stuttgarts seit vielen Jahren geben.

Nach dem vorzeitigen Aufstieg der Kickers durch die Niederlage Großaspachs bei der TSG Hoffenheim und den anschließenden Feierlichkeiten im ADM-Sportpark und am Montag beim Göckelesmaier auf dem Wasen steht nun wieder der Ligaalltag vor der Türe. Bei den Blauen kehrt der gegen Memmingen gelbgesperrte Torjäger Peter Sprung wieder zurück in den Kader. Kickers-Trainer Dirk Schuster kann also personell wieder aus dem Vollen schöpfen. Auf die Kickers-Mannschaft, die in Nürnberg beginnen wird, darf man gespannt sein. Da die Blauen über einen sehr ausgeglichenen Kader verfügen und einige Spieler in den letzten Spielen nicht regelmäßig zum Einsatz kamen, könnte Dirk Schuster diesen Spielern in Nürnberg eine Chance geben, um sich zu präsentieren und zu zeigen, dass sie auch in Liga 3 eine Verstärkung für die Kickers sind. So könnten Spieler wie der lange verletzte Demis Jung, Philip Türpitz, Omar Jatta oder Ugur Yilmaz die Gelegenheit bekommen von Beginn an aufzulaufen und sich den verdienten Applaus der Fans abholen. Das Hinspiel in Degerloch gewannen die Blauen durch Tore von Gondorf, Grüttner und Brandstetter deutlich mit 3:0.

Der FC Nürnberg II ist nunmehr seit dem 27. Spieltag, wo die Mannschaft von FCN-Trainer Michael Wiesinger Zuhause mit 0:1 gegen 1860 München II unterlag, ungeschlagen. In den letzten 5 Spielen sprangen für die Franken 2 Siege und 3 Unentschieden heraus. In dieser Saison setzte der FCN II unglaubliche 39 unterschiedliche Spieler ein, darunter aus der Bundesligamannschaft bekannte Namen wie Juri Judt, Albert Bunjaku, Julian Wießmaier, Robert Mak, Jens Hegeler, Mike Frantz, Daniel Didavi, Marvin Plattenhardt, Dominic Maroh, Timm Klose oder Per Nilsson. Ungewiss ist, ob die Spieler aus dem Profikader auch jetzt nach Saisonende in der Bundesliga noch bei der zweiten Mannschaft eingesetzt werden oder bereits im Urlaub sind. Die gefährlichsten Angreifer der Franken sind Jann George und Nicolas Görtler mit 9 bzw. 7 Saisontoren. Der FCN II muss im Heimspiel gegen die Blauen auf den gelbgesperrten Kongolesen Wilson Kamavuaka (Mittelfeld) verzichten. Im letzten Spiel der Nürnberger beim FC Ingolstadt II stand mit Timm Klose, der das entscheidende 0:1 erzielte, nur ein bekannter Akteur aus dem Profikader auf dem Platz.

Für die Kickers-Fans wird dieses Auswärtsspiel unabhängig von Aufstellungen und Ausgang sicherlich ein Erlebnis, das lange in Erinnerung bleiben wird. Erstmals seit vielen Jahren werden viele Hundert Fans mit einem eigens für die Kickers eingesetzten Entlastungszug von Stuttgart nach Nürnberg reisen und dabei eine große Party feiern. Von Seiten des FCN werden sicherlich auch ein paar mehr Fans als üblich den Weg ins Stadion finden und vielleicht auch für Stimmung sorgen. Das riesige easyCredit Stadion wird in jedem Fall eine grandiose Bühne für die bis zu 2.000 erwarteten Kickers-Fans bieten und man darf sich auf eine tolle Stimmung und große Emotionen nach dem Abpfiff freuen, wenn die Spieler endlich zusammen mit ihren treuesten Fans den Aufstieg feiern werden.

AUF DIE BLAUE! ALLE NACH NÜRNBERG!
Amazon-Shopping zu Gunsten der Kickers

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar, trackback diesen Artikel oder abonniere die Kommentare via RSS.

Sportlich, fair bleiben. Danke!

Du kannst diese HTML-Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>