Home » Die Kickers

Die Kickers

Kickers-Logo_cyan_bgDer SV Stuttgarter Kickers ist ein Sportverein aus dem Stuttgarter Stadtteil Degerloch. Bekannt ist der Verein vor allem durch seine Fußballer. Die erste Mannschaft gehörte 23 Jahre der zweiten und 2 Jahre sogar der ersten Bundesliga an. Aktuell müssen die Kickers in der Saison 2009/10 zum ersten Mal in der 100-jährigen Vereinsgeschichte in der viertklassigen Regionalliga Süd antreten.

Momentan zählt der Verein etwa 1600 Mitglieder. Die meisten in den Abteilungen Fußball und Leichtathletik sowie der Fanabteilung. Die Hockeyspieler und Handballer des Vereins wurden in die neu gegründeten Vereine HTC und HV Stuttgarter Kickers ausgegliedert.

Gegründet wurde der Verein am 21. September 1899 von 21 Männern, die sich vom Stammverein, dem Cannstatter Fußballklub abspalteten. Der Vorgängerverein des heutigen VfB Stuttgarts wandte sich damals mehr und mehr der Sportart Rugby zu. 1900 traten die Kickers als erster Stuttgarter Verein dem Verband Süddeutscher Fußball-Vereine bei.

Die größten Erfolge waren die deutsche Vizemeisterschaft 1908, drei Süddeutsche Meisterschaften zwischen 1908 und 1917 sowie das Erreichen des DFB-Pokalfinales 1987. In der Folgesaison stiegen die Kickers als Zweitligameister in die Bundesliga auf. In der ewigen Tabelle der Zweiten Bundesliga belegen die Blauen immer noch den dritten Platz. In jüngster Vergangenheit konnte unter Trainer Robin Dutt zweimal der WFV-Pokal (2005 und 2006) gewonnen werden.

Otto Löble war 1909 der erste Kickers-Akteur, der für die Nationalelf auflief. Später waren es unter anderen Edmund Conen, Helmut Jahn und der jüngst verstorbene Albert Sing, allesamt Spieler der Mannschaft mit dem „Hundert-Tore-Sturm“, die während ihrer Kickerszeit in der A-Nationalmannschaft aufliefen. Später, während ihrer Zweitligazeit galten die Kickers als hervorragender Ausbildungsverein. So formten die Blauen Spieler wie Kelsch und Allgöwer sowie die beiden späteren Weltmeister Buchwald und Klinsmann, die allesamt beim VfB und dann international für Furore sorgten.

Kommentare deaktiviert.